re:publica

BERLIN

AUSSTELLUNGSKONZEPTION von 2011 bis 2020

 

Die Konferenz re:publica hat sich u.a. dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben.

Mein Einstieg waren die Pappkartons. Später habe ich ein modulares Konzept:

aus „Bäckerkisten“ und „Grid“ entwickelt. Die Bespielung dieser Modularität mit zusätzlichen Gestaltungselementen lässt weder Rhythmus noch Poesie vermissen. Die Nachverwendung der Elemente wird zur CI der Veranstaltung. Alljährlich wird mit diesen „Bausteinen“ ein komplett anderes Erscheinungsbild erzeugt. Corona bedingt nimmt dieses modulare Spiel ein vorläufiges Ende.

Architektur & Design: Mathias Lücking

Grafik & Design: 10 hoch 16, Nena TV, Ravhaarhaven,

fertigdesign seit 2016

GET IN TOUCH:

Auftraggeber:

1/1

Partner:

1/1